DER SPIEGEL Nr. 20, 11.5.1981 bis 17.5.1981

DER SPIEGEL Nr. 20, 11.5.1981 bis 17.5.1981
14,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • sp81_20
  • 0.35 kg
  Der Spiegel 20/1981 Titelstory: Sind wir alle Nazis?   ORIGINAL AUSGABE... mehr
DER SPIEGEL Nr. 20, Original historische Zeitung vom 11. Mai 1981 bis 17. Mai 1981

 

Der Spiegel 20/1981

Titelstory: Sind wir alle Nazis?

 

ORIGINAL AUSGABE IN SAMMELWÜRDIGEN ZUSTAND

Direkt aus dem offiziellen Spiegel Archiv

 

Deutschlands wichtigstes Nachrichtenmagazin seit über 70 Jahren.

Hier im Original aus dem Spiegel Antiquariat.

 

Inhalt:

Titel

  • Begins Attacke auf den Bundeskanzler: Härtetest für das deutsch/israelische Verhältnis

  • Begins Vorwürfe gegen den Weltkrieg-Leutnant Helmut Schmidt

  • RUDOLF AUGSTEIN: Keinen zweiten Holocaust, bitte! (Begin-Attacke gegen Kanzler Schmidt)

  • Menachem Begins Interview im israelischen Rundfunk

  • Israels Premier Menachem Begin

  • Das Zusammenleben von Juden und Deutschen

  • Israel vor den Wahlen

  • Theodor Herzl, der Zionismus und die jüdische Besiedlung Palästinas

  •  

Panorama

  • FAZ: Fusion mit der Frankfurter Societäts-Druckerei?

  • Streit in der SPD-Führungsetage um Waffenexporte nach Saudi-Arabien

  • SPD/FDP: Streit um Privatfernsehen

  • US-Regierung schickt „Green Berets“ nach Liberia

  • Angola: Marxistische Regierung und amerikanische Exportindustrie formieren sich zu einer Allianz gegen die Reagan-Regierung

  • Vietnam: Importe aus dem Ausland

  • „Bild“: Schadensersatzklage Literturpreisträger Degner (Falschbericht, Tremper)

  • Zitate

  •  

Deutschland

  • Nato-Konferenz in Rom: Zweifel an Haigs Zusagen

  • SPIEGEL Gespräch: Volker Hauff über SPD und Nachrüstung

  • SPIEGEL Essay: Die Absurdität Berlin

  • ENERGIESPAREN: Politiker vergeuden teuren Sprit bei überflüssigen Reisen mit Hubschrauber und Jet

  • DDR-HANDEL: Steuertricks bringen Bonn Millionenverluste

  • AFFÄREN: Bonner Sowjetbotschafter hilft Deutschrussen bei der Entführung seiner Tochter

  • PROZESSE: Modellverfahren im Prozess um Gleichberechtigung

  • Kernenergie: Einsprüche der Bürger sollen gebremst werden

  • KERNKRAFT-GEGNER: Kernkraftgegner: Teure Rechnung für den Anti-Atom-Kämpfer Walther Soyka

  • FAMILIEN: Niedersachsens CDU-Regierung führt einen Baby-Bonus ein

  • Frauen in der Terrorszene

  •  

Wirtschaft

  • Deutsche Bank: Führungsposition im Kreditgewerbe

  • Ferdinand Graf Galen zur Bankenkrise

  • POST: Finanzminister Matthöfer greift nach den Gewinnen

  • HAUSHALT: Bundeshaushalt: Die Finanzlücke wird immer größer

  • KONZERNE: Sanierungsfall AEG: Suche nach einem starken Partner

  • Gas-Röhren-Geschäft: Akzeptieren die Sowjets höhere Zinsen?

  • Löhne der verarbeitenden Industrie: Vergleich der Bundesrepublik, USA und Frankreich

  • Krankenhaus-Schmiergeld-Affäre in Wien: Nachforderungen des Finanzministeriums

  • Tourismus-Rückgang in Mexikos Renommier-Badeort Acapulco

  • US-WIRTSCHAFT: Günstige Konjunkturdaten

  •  

Ausland

  • NORDIRLAND: Hungertod des IRA-Häftlings Bobby Sands

  • SPANIEN: Terror gegen die Militärs

  • TÜRKEI: Welle von Todesurteilen gegen Extremisten

  • SCHWEIZ: Schweiz; Polizei und Schläger gegen das Basler Autonome Jugendzentrum

  • Der Prozeß gegen Peter Sutcliffe im Old Bailey in London

  • Enrique Schmidt über politische Morde in Nicaragua

  • RÜSTUNG: Die Sowjet-Union testet in Afghanistan neue Waffen

  • Propaganda: Plakate aus der Gründerzeit des Sowjetstaates

  • BOLIVIEN: Macht der Drogenmafia nicht zu brechen

  • ITALIEN: Umstrittener Bankier Calvi beteiligt sich am Medienkonzern Rizzoli

  • ERZIEHUNG: Bildungsmisere an den staatlichen Schulen der USA

  • JAPAN: Das Geschäft mit der Pornographie blüht

  •  

Serie

  • Ungarn: Der Aufstand von 1956 (II)

  •  

Sport

  • Tennis: Weltstars und ihre Manager foppen die Veranstalter

  • RADRENNEN: Bei der Giro d'Italia erstmals Profis und Amateure

  •  

Kultur

  • Comic strips: Reprint von Akim und Sigurd

  • Klaus Stiller korriegiert im „Freibeuter“ den frisierten Lebenslauf von Bertolt Brecht

  • Theater: Das Schauspiel hat Besucher verloren

  • Mies-van-der Rohe-Haus Villa Lange in Krefeld wird Museum

  • „Realismus“-Ausstellung in Berlin

  • E. A. Rauter: „Die kunstvolle Arbeit der Verführung“

  • Der Münchner Müll-Eremit Benno Koch

  • THEATER: Stuttgarter Stadttheater: Hölderlin-Spiel im Zoo

  • POPMUSIK: US-Star Stevie Wonder auf Deutschland-Tournee

  • KURIOSA: Nigel Blundell: „The World's Greatest Mistakes“

  • BELLETRISTIK, SACHBÜCHER

  • Taschenbuch-Bestseller: ERSTAUSGABEN, LIZENZAUSGABEN

  •  

Film

  • FILM: „Providence“

  •  

Wissenschaft+Technik

  • MEDIZIN: Das Hamburger Tropeninstitut eröffnet in Lambarene ein Forschungslabor

  • Brasilien: Wasserkraftwerk am Rio Parana

  • Flugzeug-Friedhof der US-Luftwaffe in Arizona

  • MEDIZIN: Herzverpflanzung in München

  • ARZNEIMITTEL: Bonn prüft Vorwürfe gegen Pharma-Konzerne

  •  

Spectrum

  • USA: Weiße verlassen die Metroplen und ziehen in die Vorstädte

  • Parfüm-Führer durch Duty-Free-Shops

  • Tourismus: Kreuzfahrten durch die Fjorde Grönlands

  • Phono-Industrie hofft auf ein neuartiges Medium: Die sogenannte Videomusik

  • Meinungsumfrage in den USA über das Verhältnis von Jungen und Mädchen

  •  

Medien

  • Fernsehen Montag 11.5.1981

  • Fernsehen Dienstag 12.5.1981

  • Fernsehen Mittwoch 13.5.1981

  • Fernsehen Donnerstag 14.5.1981

  • Fernsehen Freitag 15.5.1981

  • Fernsehen Samstag 16.5.1981

  • Fernsehen Sonntag 17.5.1981

  •  

Rubriken

  • PERSONALIEN: Margaret Thatcher und Ronald Reagan: Filmplakat mit dem die britische Socialist Workers' Party gegen die Stationierung von Atomwaffen zu Felde zieht

  • PERSONALIEN: Helmut Schmidt auf der Abschiedsfete für den gefeuerten „Welt“-Chefredakteur Boenisch

  • PERSONALIEN: Kurt Gscheidle über die Warnung von Mitarbeitern vor einer Stufe

  • PERSONALIEN: Andreas von Bülow hat sich für Reisen ein zusammenklappbares Cello zugelegt

  • PERSONALIEN: Franz Josef Strauß: Keine Photos mit der Waffe in der Hand in Pakistan

  • GESTORBEN: Peter Huchel

  • GESTORBEN: Wilhelmine Lübke

  • EHRUNG: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels fürf Lew Kopelew

  • BERUFLICHES: Helmut Schirrmacher geht als Polizeipräsident nach Bielefeld

  • Hohlspiegel

  • RÜCKSPIEGEL: Rückspiegel - Zitate

  • RÜCKSPIEGEL: Asbest-Studie des Frankfurter Umweltbundesamtes

  • RÜCKSPIEGEL: Rechtsstreit zwischen dem Verlag der „Stuttgarter Zeitung“ und der Kontoristin Uta Stahl wegen DKP-Mitgliedschaft





Entdecken Sie das Original im Pressearchiv Deutschland - Ihr vertrauenswürdiger Partner für authentische SPIEGEL-Ausgaben seit 1946!

Warum sollten Sie bei uns kaufen, wenn Sie dasselbe Exemplar vielleicht anderswo günstiger finden könnten?

Unser einzigartiger Mehrwert:
Weil wir mehr als nur ein Verkäufer sind - wir sind das offizielle Antiquariat des SPIEGEL-Verlags. Jede Ausgabe, die Sie bei uns erwerben, trägt die Gewissheit, ein Stück Geschichte in Händen zu halten, das sorgfältig von uns bewahrt und katalogisiert wurde. Zudem liegt jeder originalen SPIEGEL-Ausgabe ein Echtheitszertifikat bei.

Unsere Verpflichtung gegenüber der Geschichte:
Unsere Verbindung zum SPIEGEL-Verlag und unser Einsatz für den Erhalt des gesamten SPIEGEL-Archivs in Hamburg sind Ausdruck unserer Ehre und Verantwortung.

Ein Meilenstein in der Bewahrung der Geschichte:
Es war ein Meilenstein für unser Archiv, diese bedeutende Aufgabe zu übernehmen, und wir sind stolz darauf, diesen Schatz für Sie zugänglich zu machen.

Investieren Sie in die Zukunft der Erinnerung:
Kaufen Sie nicht nur eine Zeitschrift - investieren Sie in die Zukunft der Erinnerung und des historischen Erbes.

Vertrauen Sie auf die Qualität des Originals:
Vertrauen Sie auf das Original, vertrauen Sie auf das Pressearchiv Deutschland.

Garantie für außergewöhnliche Qualität:
Unsere Ausgaben sind in außergewöhnlich gutem Zustand, da wir stets unsere best erhaltene Ausgabe versenden.

Für eine noch bessere Aufbewahrung und Präsentation bieten wir auch nachhaltige original SPIEGEL Geschenkmappe an.



Geburtstage:
11.5.1981
12.5.1981
13.5.1981
14.5.1981
15.5.1981
16.5.1981
17.5.1981
Zuletzt angesehen