DER SPIEGEL Nr. 22, 25.5.1981 bis 31.5.1981

Zeitung 25.5.1981, 26.5.1981, 27.5.1981, 28.5.1981, 29.5.1981, 30.5.1981, 31.5.1981
22,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • sp81_22
  • 0.35 kg
  Der Spiegel 22/1981 Titelstory: Kanzlers letzter Einsatz – Damit stehe ich oder... mehr
DER SPIEGEL Nr. 22, Original historische Zeitung vom 25. Mai 1981 bis 31. Mai 1981

 

Der Spiegel 22/1981

Titelstory: Kanzlers letzter Einsatz – Damit stehe ich oder ich falle. Helmut Schmidt

 

ORIGINAL AUSGABE IN SAMMELWÜRDIGEN ZUSTAND

Direkt aus dem offiziellen Spiegel Archiv

 

Deutschlands wichtigstes Nachrichtenmagazin seit über 70 Jahren.

Hier im Original aus dem Spiegel Antiquariat.

 

Inhalt:

Titel

  • Das Schicksal von Kanzler Schmidt entscheidet sich im Herbst

  • Helmut Schmidt und die SPD-Basis

  • Kanzler Schmidt in Washington

  • Bonn und die sogenannte Nachrüstung

Panorama

  • Verwaltungsgericht verweigert Exil-Iraner die deutsche Staatsbürgerschaft

  • Ost-Berlin plant den Wehrdienst in der DDR zu verlängern

  • Die Liberalen stellen sich ahnungslos in der jüngsten FDP-Spendenaffäre

  • Neuer Schatzmeister für die FDP (Wurbs)

  • Thailand weist Vietnam-Flüchtlinge an 

Deutschland

  • Günter Verheugen über Koalition und Haushalt

  • ENTWICKLUNGSPOLITIK: Bonn soll für Washington zahlen

  • DDR: Die SED will die ostdeutschen Schriftsteller wieder am kürzeren Zügel führen

  • UNFALLHILFE: Für Opfer von Verkehrsunfällen ist die freie Arztwahl praktisch aufgehoben

  • Elbe verkommt immer mehr zum Abwasserkanal

  • STAATSANWÄLTE: Badischer Staatsanwalt wurde amtsenthoben, weil er nach Jahren noch keine Anklage erhoben hatte

  • DROGEN: Ist Cannabis-Anbau strafbar?

  • BILDUNG: Leih-Dozent von der Volkshochschule

  • FREIZEIT: Immer weniger Besucher in den Schwimmbädern

  • SCHULBÜCHER: Streit um die „Schwäbsche Eisenbahne“

  • JUSTIZ: Karlsruher Strafverfolger verhaften Fürsprecher von hungerstreikenden RAF-Häftlingen

  • SPIEGEL Gespräch: Martin Hirsch über Richter im Dritten Reich und in der Bundesrepublik

  • MEINUNGSFORSCHUNG: Zwei Generationen von Bundesbürgern stellte Allensbach dieselben Fragen - 1953 und 1979

  • FISCHEREI: Aufgebrachter Fischkutter „Limanda“ in Büsum

  • Der dritte Welt-Roma-Kongreß in Göttingen

Wirtschaft

  • KONJUNKTUR: Neuer Exportboom

  • AUTO-INDUSTRIE: Deutsche Autohersteller rufen nach Importbremsen für japanische Autos

  • TOURISTIK: Lufthansa kauft sich in Reisebüros ein, um mißliebige Konkurrenten auszuschalten

  • GASTSTÄTTEN: Schlechte Arbeitsbedingungen bei McDonald's

  • WERBUNG: TV-Spots vertreiben die Zuschauer

  • BAUSKANDALE: Baupleiten in Nahost häufen sich

  • Die Ölstrategie der Saudis

  • Sony-Fernsehgeräte: Rabatte an Großabnehmer

  • Bundeshilfe für Hoesch?

  • Geländewagen von Steyr-Mercedes schwer zu verkaufen

  • Polen-Kredite: Weitgehende Zugeständnisse der Banken der Bundesrepublik

  • UHRENINDUSTRIE: Schweizer Uhrenindustrie kann nur noch mit Kapitalspritzen der Banken überleben

  • LUFTFAHRT: Preiskampf zwischen Amerikas Luftfahrtgesellschaften 

Gegendarstellung

  • ENERGIESPAREN: Gegendarstellung

Ausland

  • USA: Der Terrorkomplex von Alexander Haig

  • FRANKREICH: Wahlsieg für Francois Mitterrand

  • Francois Mitterrand über den Sozialismus, die Natur und die Präsidentschaft

  • JAPAN: Streit um amerikanische Atomwaffen

  • NORDIRLAND: Das Hungersterben geht weiter

  • Das lange Leiden der Christen im Libanon

  • Der Prozeß gegen Peter Sutcliffe in London

  • EUROPA-PARLAMENT: Die Abgeordneten treiben zuviel Aufwand

  • Amerika steckt Milliarden in die Flottenrüstung

  • INDIEN: Die Polizei jagt die Räuberin Phulan

  • AFFÄREN: Polnische Mädchen für Italien 

Serie

  • Die ungarische Revolution 1956 (IV)

Sport

  • Fußball: Kein Länderspiel ohne Ärger mit Bernd Schuster

  • HAMMERWERFEN: Deutsche Erfolge

Kultur

  • Jazz-Lady Carla Bley auf Deutschland-Tournee

  • Heinz Edelmann: Plakatserie zum Kölner „Theater der Welt '81“

  • Jörg Andreas Elten: „Im Grunde ist alles ganz einfach“

  • 20jähriges Jubiläum der „Berliner Handpresse“

  • Hans-Haacke-Ausstellung in Köln

  • Alternative: Illegaler Rundfunk in Deutschland

  • THEATER: Heiner-Müller-Inszenierung „Der Auftrag“ in Frankfurt

  • Michael Lukas Moeller: „Anders helfen“

  • ARCHITEKTUR: Glaspaläste des 19. Jahrhunderts

  • Die Medien und der Papst-Anschlag

  • CANNES: Verfilmung des „Mephisto“-Romans von Klaus Mann: Premiere in Cannes

  • KUNST: Moderne Schau „Westkunst“ in Köln

  • Der US-Entertainer Liberace

  • BELLETRISTIK, SACHBÜCHER

  • Taschenbuch-Bestseller: ERSTAUSGABEN, LIZENZAUSGABEN

Wissenschaft+Technik

  • ARZNEIMITTEL: Warnung vor Schlankmach-Pillen

  • LUFTFAHRT: Sonnekraft: Experimentalflugzeug „Solar Challenger“ von Paris nach London

Spectrum

  • Kunstführer von William Watson: „China - Kunst und Kultur“

  • Schock-Armband „Zapper“ gegen Vergewaltigungen

  • Deutsche Jungkatholiken: Umfrage zur Einstellung zur Sexualität

  • MacArthur Foundation: Förderungsprogramm für Genies

Medien

  • Fernsehen Montag 25.5.1981

  • Fernsehen Dienstag 26.5.1981

  • Fernsehen Mittwoch 27.5.1981

  • Fernsehen Donnerstag 28.5.1981

  • Fernsehen Freitag 29.5.1981

  • Fernsehen Samstag 30.5.1981

  • Fernsehen Sonntag 31.5.1981

Rubriken

  • PERSONALIEN: Sung Mei-ling: Einladung nach Peking, um ihre schwer kranke Schwester Sung Tsching-ling zu besuchen

  • PERSONALIEN: Johannes Paul II: Als Comic-Held im Boulevardblatt „L'Occhio“

  • PERSONALIEN: Margaret Thatcher will sich das Stück „Anyone for Denis?“ in denen sie und ihr Ehemann die Hauptfiguren sind, ansehen

  • PERSONALIEN: Michael Reagan fühlt sich von der Presse verfolgt

  • PERSONALIEN: Hans Matthöfer: Opfer eines in Bonn kursierenden Witzes

  • GESTORBEN: Erich Correns

  • GESTORBEN: William Saroyan

  • BERUFLICHES: Eduard Pestel verzichtet auf sein Amt als Wissenschaftsminister in Niedersachsen

  • BERUFLICHES: Arthur Burns: Neuer US-Botschafter in Bonn

  • Hohlspiegel



Entdecken Sie das Original im Pressearchiv Deutschland - Ihr vertrauenswürdiger Partner für authentische SPIEGEL-Ausgaben seit 1946!

Warum sollten Sie bei uns kaufen, wenn Sie dasselbe Exemplar vielleicht anderswo günstiger finden könnten?

Unser einzigartiger Mehrwert:
Weil wir mehr als nur ein Verkäufer sind - wir sind das offizielle Antiquariat des SPIEGEL-Verlags. Jede Ausgabe, die Sie bei uns erwerben, trägt die Gewissheit, ein Stück Geschichte in Händen zu halten, das sorgfältig von uns bewahrt und katalogisiert wurde. Zudem liegt jeder originalen SPIEGEL-Ausgabe ein Echtheitszertifikat bei.

Unsere Verpflichtung gegenüber der Geschichte:
Unsere Verbindung zum SPIEGEL-Verlag und unser Einsatz für den Erhalt des gesamten SPIEGEL-Archivs in Hamburg sind Ausdruck unserer Ehre und Verantwortung.

Ein Meilenstein in der Bewahrung der Geschichte:
Es war ein Meilenstein für unser Archiv, diese bedeutende Aufgabe zu übernehmen, und wir sind stolz darauf, diesen Schatz für Sie zugänglich zu machen.

Investieren Sie in die Zukunft der Erinnerung:
Kaufen Sie nicht nur eine Zeitschrift - investieren Sie in die Zukunft der Erinnerung und des historischen Erbes.

Vertrauen Sie auf die Qualität des Originals:
Vertrauen Sie auf das Original, vertrauen Sie auf das Pressearchiv Deutschland.

Garantie für außergewöhnliche Qualität:
Unsere Ausgaben sind in außergewöhnlich gutem Zustand, da wir stets unsere best erhaltene Ausgabe versenden.

Für eine noch bessere Aufbewahrung und Präsentation bieten wir auch nachhaltige original SPIEGEL Geschenkmappe an.



Geburtstage:
25.5.1981
26.5.1981
27.5.1981
28.5.1981
29.5.1981
30.5.1981
31.5.1981
Zuletzt angesehen